Sternstunden am Bösendorfer

„Sternstunden am Bösendorfer“ ist eine Kultur-Kooperation von Konzertgesellschaft Schwerte und Bürgerstiftung Rohrmeisterei. Sie zeigt, wie ohne zusätzliche öffentliche Zuschüsse ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt werden kann: Indem die Partner Ihre Ressourcen Raum, Instrument, Personal zusammenführen; indem ein Mix aus weltbekannten Stars und hochkarätigen Nachwuchskünstlern zusammengestellt wird; indem das Publikum das Angebot mitträgt und unterstützt; indem das Format laufend überarbeitet und „neu erfunden“ wird.

Die Konzerte und vor allem die anschließende Gesprächsmöglichkeit mit den Künstlern richten sich auch an Schulklassen der weiterführenden Schulen. Hier können Freikarten-Kontingente bereit gestellt werden.

Informationen

11.00 Uhr

18 EUR / Person (Vorverkauf)

Veranstalter:
Konzertgesellschaft Schwerte &
Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Ticket buchen

Sternstunde II

Schaghajegh Nosrati

Schaghajegh Nosrati: ein brillante Pianistin mit großer Ausstrahlung

 

Schaghajegh Nosrati wurde 1989 in Bochum geboren. Sie gilt als äußerst vielseitige Musikerin und konnte sich dank ihres hervorragenden Rufs als Bach-Interpretin schon frühzeitig als Konzertpianistin etablieren. Der internationale Durchbruch gelang ihr dabei im Jahr 2014 durch ihren Erfolg als Preisträgerin des internationalen Bach-Wettbewerbs in Leipzig, insbesondere aber durch die zunehmende musikalische Zusammenarbeit mit Sir András Schiff, der die „erstaunliche Klarheit, Reinheit und Reife“ ihres Bach-Spiels sowie ihr damit verbundenes Musikverständnis lobte.

Nach langjährigem Unterricht bei Rainer Maria Klaas wurde Schaghajegh Nosrati 2007 als Jungstudentin von  Einar Steen-Nökleberg an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover aufgenommen, sie hat dort längst ihren Master absolviert. Weitere künstlerische Anregungen erhielt sie von Robert Levin, Murray Perahia und Daniel Barenboim.


Ihr Debüt im Pierre Boulez Saal Berlin in Vertretung des erkrankten Radu Lupu 2019 sowie die gemeinsame Tour mit Sir András Schiff und der Cappella Barca im Jahr 2018 mit der Aufführung von J.S. Bachs Konzerten für zwei Klaviere an Spielstätten wie Elbphilharmonie Hamburg, Musikverein Wien, Mozarteum Salzburg, Konzerthaus Dortmund, Lucerne Festival und Tonhalle Düsseldorf sind sicher als bisherige Höhepunkte in der Karriere der jungen Pianistin anzusehen.

Informationen

So 30.04.2023

11.00 Uhr

18 EUR / Person (Vorverkauf)

Veranstalter:
Konzertgesellschaft Schwerte &
Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Ticket buchen

Sternstunde III

Haiou Zhang

...einer der überzeugendsten Pianisten seiner Generation

Haiou Zhang zählt zu den wirklich sehr erfolgreichen und überzeugendsten Pianisten seiner Generation. So wurde er bereits als Zehnjähriger am „Central Conservatory of Music“ in Peking aufgenommen und schloss sein Diplom mit besonderer Auszeichnung ab. Er setzte danach sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Bernd Goetzke weiter fort. Seitdem ist Haiou Zhang aus dem Musikleben in Deutschland nicht wegzudenken.

Seine ausgiebige Konzerttätigkeit führte Haiou Zhang in die Konzertsäle der ganzen Welt. So konzertiert er regelmässig in Berlin, Toronto, Paris, New York City, Hamburg, São Paulo, Peking, Shanghai, Prag, Kiew, München, sowie weiteren Weltmetropolen. Er gastierte bereits bei zahl- reichen renommierten Festivals wie z. B. Kissinger Sommer, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein Musik Festival, Mozartiade Augsburg, Würzburger Bachtage, Braunschweig Classix Festival, sowie dem Festival International de Musique de Besançon. Zhang arbeitet mit vielen international namhaften Orchestern zusammen und kann auf zahlreiche Fernsehauftritte, CD-Einspielungen sowie Rundfunkmitschnitte zurückblicken.

In Deutschland und auch international veranstaltet Zhang zahlreiche Meisterkurse. Er ist als Lehrer ebenso geschätzt und berühmt wie als Solist und Kammermusiker auf dem Klavier.

Informationen

So 13.08.2023

Einlass: 10.15 Uhr
Beginn: 11.00 Uhr

18 EUR / Person (Vorverkauf)

Veranstalter:
Konzertgesellschaft Schwerte &
Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Ticket buchen

Sternstunde IV

BerlinPianoTrio

Das Berlin Piano Trio - wahre Könner der Kammermusik.

 

Das besondere Sternstundenkonzert

Berlin Piano Trio Nikolaus Resa, Klavier Krzysztof Polonek, Violine Katarzyna Polonek, Violoncello

»Sie spielen mit Leidenschaft, Beherrschung und vor allem mit höchster musikalischer Raffinesse.« (Ruch Muzyczny). Im Jahr 2004 als »Berolina Trio« gegründet, gehört das Berlin Piano Trio zu einem der weltweit führenden Klaviertrios. Mit seinem charismatischen Stil und seinem warmen Klang, begeistert das Trio Zuschauer und Presse gleichermaßen.

So wurde das BerlinPianoTrio vor kurzen im der Elbphilharmonie angekündigt – und die Konzertgesellschaft Schwerte ist froh, sie im Rahmen ihrer Klassikkonzerte auf höchstem Niveau nun schon zum 3. Mal in Schwerte hören und bewundern zu können.

Klaviertrios sind eine eigene kammermusikalische Gattung mit sehr hoher Anforderung an solistisches wie gleichermaßen gemeinsames Musizieren. Das Berlin Piano Trio gehört dabei mit seinem charismatischen Stil und seinem warmen Klang zu einem der führenden Klaviertrios.

Das Trio gewann 2007 den ersten Preis des renommiertesten Kammermusikwettbewerbs Polens, dessen Gründer Krzysztof Penderecki ist. Weitere Anerkennung erhielt das Ensemble bei diesem Wettbewerb durch die Verleihung des interdisziplinären „Grand Prix“. Im selben Jahr wurde das Trio außerdem mit dem ersten Preis sowie mit dem Publikumspreis des Europäischen Kammermusikwettbewerbs in Karlsruhe ausgezeichnet. 2009 gewann das Trio den hoch begehrten Marguerite- Dütschler-Preis bei den Sommets Musicaux in Gstaad in der Schweiz. Zu weiteren Auszeichnungen gehören Preise beim international renommierten Joseph-Haydn- Wettbewerb in Wien. Im Jahr 2007 wurde das Ensemble ständiges Mitglied der European Chamber Music Academy, Wien.

Zusammen mit den Berliner Philharmonikern und der Staatskapelle Berlin spielte sie u.a. unter der Leitung von Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle und Iván Fischer. Katarzyna Polonek unterrichtet als Dozentin im Fach Violoncello an der Musikakademie Poznań und leitet Meisterklassen in Szamotuły und Opole.

Nikolaus Resa, in Berlin geboren, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Er studierte Klavier an der „Hanns Eisler“ Hochschule für Musik in Berlin und ist heute ein international erfolgreicher Konzertpianist und Kammermusiker. Er gastiert regelmässig mit renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Nikolaus Resa ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, wie u.a. dem internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach, Österreich, dem internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb und dem internationalen Rimsky-Korsakov Wettbewerb in St. Petersburg.

Krzysztof Polonek wurde in Kraków geboren. Er studierte zunächst am Julius-Stern-Institut an der Universität der Künste in Berlin, bevor er dort sein Violin-Studium beendete. Sein Konzertexamen absolvierte er an der Musikhochschule Lübeck. Krzysztof Polonek konzertierte als Solist u.a. mit den Lübecker Philharmonikern, dem Staatsorchester Frankfurt (Oder), dem Philharmonie-Orchester Baden-Baden und dem Krakauer Philharmonie-Orchester. Seit 2009 ist Krzysztof Polonek Mitglied der Berliner Philharmoniker und seit März 2019 deren Konzertmeister.

Katarzyna Polonek wurde in Poznań geboren und studierte Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Informationen

So 24.09.2023

Einlass: 10.15 Uhr
Beginn: 11.00 Uhr

18 EUR / Person (Vorverkauf)

Veranstalter: Konzertgesellschaft Schwerte &
Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Ticket buchen