Spätlese

Die nackte Wahrheit

Die Band hält das, was der Name verspricht: So wie die Spätlese einen Wein der höchsten Qualität bezeichnet, und Wein ja im Alter sowieso immer besser wird,
so ist auch Spätlese nicht mehr ganz taufrisch, dafür aber reif und großartig.
Vier Bandmitglieder um die 50 (der eine weniger, die anderen etwas mehr drüber) machen Musik. Ehrlich, deutsch, selbstgemacht und gut.
Die Texte sind autobiographisch und beschreiben „Die nackte Wahrheit“: manchmal lustig, manchmal böse, manchmal hoch romantisch und manchmal beängstigend.
Jeder im Publikum wird sich wiedererkennen und „genau so ist es“ denken.
Sänger und Texter Ingo Krugmann führt durchs Programm – ein Singer/Songwriter-Conferencier mit einer sagenhaften Bühnenpräsenz, der die Zuschauer gefühlt
zu sich ins Wohnzimmer holt, zu einem Abend unter Freunden.
Und den genießt man am besten mit einem Glas Rotwein (oder Bier oder Tee) und einem Käsehäppchen – und so schließt sich dann auch der Magen und der Kreis.

Spätlese, das sind Ingo Krugmann (Gesang, Akustik-Gitarre und Mundharmonika), Uli Frank (E-Gitarre), Hellmut Efkemann (Bass) und Sandra Schroer (Drums).

Die Eintrittsgelder werden zu 100% an die Schwerter Tafel gespendet.

Spätlese

Informationen

Fr 24.03.2023

18.30 Uhr (Einlass)
19.30 Uhr
(Beginn)

5 EUR / Person
freie Platzwahl

Veranstalter: Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Ticket buchen