FilmAbende der Rohrmeisterei

Zum Bedauern vieler passionierter Filmfreunde gibt es in Schwerte kein Kino, daher war es die Idee der ehrenamtlich tätigen Filmfreunde der Rohrmeisterei, neben anderen Filmprojekten in Schwerte auch in der Rohrmeisterei zumindest ein kleines Angebot zu schaffen mit besonders ausgesuchten, erfolgreichen Kinoproduktionen.

Gestartet sind die „Filmfreunde der Rohrmeisterei“ in der Gründungszeit der Rohrmeisterei mit einem „Kinderkino“.  Das gegenwärtige Kino-Projekt läuft seit Januar 2006 und bietet in einer Frühjahrs- und einer Herbststaffel ausgesuchte Filme, die jeweils an einem Sonntagabend in Halle II oder Halle III der Rohrmeisterei gezeigt werden. Neben der besonderen Auswahl der Filme legen die „Filmfreunde“ großen Wert auf eine individuelle und angenehme Atmosphäre der Kinoabende. Deshalb gibt es ein Getränkeangebot, der Veranstaltungsraum wird immer 30 Minuten vor Beginn des Films um 19.00 Uhr geöffnet, und zur Halbzeit wird eine kurze Pause eingelegt. So soll den Gästen Gelegenheit gegeben werden, ins Gespräch zu kommen und bei einem Getränk und etwas Plauderei einen unterhaltsamen Kino-Abend in Schwerte zu verleben.

Es wäre schön, wenn alle, die sich für Schwerte ein Kino wünschen, weiterhin dazu beitragen würden, dass diese Reihe mit Erfolg in der Rohrmeisterei weitergeführt werden kann. Es sollte „Kult“ werden, am Sonntagabend in die Rohrmeisterei zu gehen, um einen besonders sehenswerten Film zu besuchen!.

Informationen

So 29.9.2019
So 27.10.2019

19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)

Tel. 02304-2013001
E-Mail: info@rohrmeisterei-schwerte.de

Der Vorname

Stephan und seine Frau Elisabeth laden Freunde und Familie zu einem gemütlichen Abendessen ein. Thomas und seine Frau Anna erwarten ein Kind und verkünden im Scherz, dass sie ihren Sohn Adolf nennen werden. Die Gastgeber und Familienfreund René können nicht glauben, was sie da gerade gehört haben. Es beginnt eine Diskussion über falsche und richtige Vornamen. Der Abend eskaliert, als die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste ans Licht kommen.

Quelle: wikipedia.org

Informationen

So. 29.09.2019

19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)

25 km/h

Die Brüder Christian und Georg haben sich seit langer Zeit nicht mehr viel zu sagen. Als ihr Vater stirbt, beschließen sie, gemeinsam die Mofatour zu machen, die sie schon als Jugendliche vorhatten. Also geht es für die beiden vom Schwarzwald bis nach Rügen - bei konstant 25 Kilometer pro Stunde. Auf ihrem ungewöhnlichen Roadtrip erleben sie jede Menge Abenteuer und kommen sich außerdem wieder näher.

Quelle: wikipedia.org

Informationen

So. 27.10.2019

19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)

CINEMA MONOCHROME

Nosferatu – eine Symphonie des Grauens Stummfilm mit Livemusik von Stefan Bauer

CINEMA MONOCHROME ist ein Projekt des Schwerter Musikers und Komponisten Stefan Bauer, welches auf sehr alte und fast vergessene Traditionen zurückgreift: Livemusik zum Stummfilm.

Der legendäre Stummfilmklassiker NOSFERATU | Eine Symphonie der Nacht von F.W. Murnau aus dem Jahre 1922 wird durch von Stefan Bauer komponierte und zum Teil improvisierte Themen live untermalt.

Am 01.12.2019 startet das zunächst einmalige Projekt in Schwerte in Zusammenarbeit mit der Rohrmeisterei. Gemeinsam mit seinem Freund und Musiker Thomas Kaessens am Schlagzeug/Percussion werden sie durch eine sphärische Soundcollage führen, die Bilder in ein neuartiges musikalisches Gewand hüllen und dem Film seinen eigenen Charakter verleihen.

Die Bilder und der Film von Murnau stehen im Mittelpunkt. Die Zuschauer werden in ein Stummfilmkino der Moderne mit klassischen Elementen der Vergangenheit entführt und erleben ein ganz besonderes Filmerlebnis.

So noch nie in Schwerte aufgeführt, erlebt das Projekt seine Premiere. Sind sie dabei?

 

Informationen

So 1.12.2019

18 Uhr (Einlass)
19 Uhr
(Beginn)
12 Eur / Person (VVK)
15 Eur / Person
(AK)

freie Platzwahl

Ticket buchen