INTEGRATION DURCH QUALIFIZIERUNG

Projekt Kochschule geht weiter

Elf neue Auszubildende haben am 1. August in der Rohrmeisterei in Küche (6), Service (3) und Veranstaltungsplanung (2) ihre Ausbildung begonnen. Insgesamt beschäftigt die Rohrmeisterei aktuell 21 Auszubildende.

Mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres setzt die Rohrmeisterei auch ihr Flüchtlings-Projekt „Gastfreundlich – Integration durch Ausbildung Gastgewerbe“ fort. Drei Projektteilnehmer führen ihre Ausbildung fort, zwei Teilnehmer werden aus der Einstiegsqualifizierung in ein Ausbildungsverhältnis übernommen und drei neue Teilnehmer beginnen ihre Einstiegsqualifizierung als Vorstufe einer Ausbildung zum Koch in der Bankettabteilung der Rohrmeisterei-Küche.

Alle neuen Auszubildenden wurden am vergangenen Donnerstag bei einem Begrüßungstreffen eingeführt und lernten ihre Ausbildungsleiter Joachim Freund (Küche), Katja Kuster (Service) und Christine Mika (Veranstaltungsplanung) kennen, geleitet wurde die Veranstaltung von Katharina Trelenberg, die das Projekt Kochschule leitet und die Personalentwicklung der Rohrmeisterei verantwortet.

Mit dem Projekt „Kochschule“ geht die Rohrmeisterei bei der Ausbildung zum Koch / zur Köchin neue Wege. Für diejenigen Auszubildenden, die im Rahmen des Flüchtlingsprojekts dabei sind oder auf Vermittlung der Bundesagentur für Arbeit zur Rohrmeisterei gekommen sind, wird ein Teil der betrieblichen Ausbildung neu strukturiert. An zwei Tagen pro Woche finden spezielle Schulungen, Lehrgänge, Informationsveranstaltungen im Rahmen eines regelrechten Stundenplans statt. Damit werden die Lernthemen konkretisiert, kleinteiliger und nachvollziehbarer. Die Rohrmeisterei will mit diesem Ansatz auf die speziellen persönlichen Situationen der Auszubildenden reagieren und von Anfang an motivierende Erfolgserlebnisse schaffen.

Oben (v.l.n.r.): Theo Peters, Mohamad Farid Aslammi, Christiane Keller, Nadine Blattau, Lea-Marie Bettermann, Sabor Sakhizada
Unten (v.l.n.r.):  Lukas Springer, Kevin Rumpf, Berkant David Cöcelli, Katharina Trelenberg, Atef Adris, Monir Qhoreyshi

Informationen

Projektbeschreibung "Gastfreundlich – Integration durch Ausbildung Gastgewerbe"

weitere Informationen